Make Over im Schlafzimmer und

wenn ein bisschen Farbe das ganze Raumgefühl verändert…

Im letzten Blogpost habe ich euch ja schon von meiner aktuellen Wunschfarbe vorgeschwärmt. Und wenn der Eimer nach dem Streichen dann nur halb leer ist, dann muss/darf eben noch eine anderer Raum davon profitieren.

Das rosa an der Schlafzimmerwand war zwar erst vom Frühjahr 2017, aber zu dem

im Sommer gestrichenen schwarzen Bereich hinter dem Bett hat es dann eh nicht mehr so richtig gut ausgesehen.

Und obwohl die Farbe in jeden Raum unterschiedlich wirkt, gefällt sie mir im Schlafzimmer besonders gut. Gerade zu den verschiedenen Braun/Beigetönen von den Gräsern und den Holzbilderrahmen ist es ein toller Kontrast.

Auf die Malm Kommode habe ich kein Brett gelegt (weil das viele vermutet haben), sondern nur eine Folie geklebt. Die Holzoptik passt perfekt zu unserem Kleiderschrank und auch zur Wandfarbe. Ich finde es sehr gelungen und wertet optisch ziemlich auf.

Die schwarze Wand ist nach wie vor schwarz und mit Dekospielereien kann man sich immer wieder neu austoben. Zum Beispiel der goldene Ring mit den Gräsern wirkt auf einer weissen Wand überhaupt nicht, auf schwarz gefällt es mir richtig klasse.

Im Eimer ist ja nun immer noch Farbe (kicher kicher), und das Gäste WC ja nur 1,5 qm groß, und die Hälfte ist ja auch gefliest (nuschelnuschel) — äh ja, ihr ahnt schon 🙂

Wir lesen uns demnächst dann wieder

Liebe Grüße Iris

Ich freue mich sehr, dass Du auf meiner Seite bist und mir einen lieben Kommentar hinterlassen möchtest <3

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s